Stadtteilstärkende Maßnahmen

Vielseitige Maßnahmen tragen zur positiven Weiterentwicklung des Quartiers bei. Seit Ende 2005 wurden zahlreiche Projekte in Ramersdorf durchgeführt, über die Sie sich auf der Internetseite www.sozialestadt-muenchen.de informieren können.

Zur Aktivierung und Aufwertung des Stadtteils Ramersdorf und insbesondere des historischen Ortskerns wurden auch bereits in den vergangenen Jahren Maßnahmen initiiert und umgesetzt. Das Quartiersmanagment Ramersdorf / Berg am Laim hat hierzu maßgeblich beigetragen. Auf der Internetseite des Quatiersmanagments können Sie sich über die Aktivitäten vor Ort informieren.

Wesentlich für die Weiterentwicklung des Ortskerns war dabei die Stärkung der lokalen Ökonomie mit u.a. auch der Gründung des Gewerbevereins „Gewerbekreis Ramersdorf e.V.“ und deren Aktivitäten sowie der Umbau des ehemaligen Trambahnhäuschen in Insellage an der Rosenheimer Straße für bürgerschaftliche Nutzungen.

Eine weitere identitätsstiftende Maßnahme für den Stadtteil ist der kürzlich durch die Pfarrei Maria Ramersdorf erstellte Flyer zum Wallfahrtsweg von der Innenstadt zur Kirche Maria Ramersdorf. Diesen können Sie hier einsehen.

 

 

Gefördert mit Mitteln von Bund, Freistaat Bayern und der Landeshauptstadt München im Städtebauförderungsprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“.